Letzte News

Bitcoin-Konferenz bei der Bundesbank: Tanz um die Blockchain

Standard

Das Konzept von Kryptowährungen, allen voran Bitcoin fasziniert Finanzexperten. Zu einer Fachkonferenz in Frankfurt schickten die Banken nun aber nur ihre Forscher.

Welche Impulse bieten Kryptowährungen für das Finanzsystem und den Geldverkehr der Zukunft? Banken als auch Regulierer entdecken das Prinzip hinter Bitcoin mittlerweile als potenzielle Revolution, vor der Kunden nicht nur geschützt werden müssen. Bei dem Workshop P2P Financial Systems 2015 in den Räumen der Bundesbank in Frankfurt wurde die Frage am Donnerstag und Freitag kontrovers diskutiert. Einigkeit herrscht aber bei der Diagnose, dass die Finanzbranche sich nicht allzu schnell umstellen kann.

Artikel auf Heise.de weiterlesen...

Weigerts World: Wie EU und Bitcoin dafür sorgen, dass elektronisches Bezahlen bald billiger wird [Kolumne]

Standard

Die Kreditkarte ist für viele Händler und Dienste das wichtigste Zahlungsmittel – allerdings zerstören hohe Gebühren die Marge. Mit einer geplanten EU-Deckelung und durch den von verursachten Innovationsdruck wird sich die Lage aber bald verbessern. Ein Thema für .

Für Händler und Dienstleister ebenso wie für Anbieter von Onlineservices gilt bei ihrer Preissetzung, einen mitunter gewichtigen Kostenblock im Auge zu behalten: die Transaktionsentgelte, die beim elektronischen Bezahlen anfallen. Speziell die vom Anbieter abzuführenden Kreditkartengebühren können am Ende zwei oder drei Prozent des Kaufpreises betragen. Bei digitalen Dienstleistungen mit üblicherweise niedrigen Grenzkosten fällt das zwar weniger ins Gewicht, beim Verkauf von niedrigmargigen Konsumgütern oder auch bei Reisen aber fressen Kartengebühren im schlimmsten Fall den gesamten Überschuss auf.

Artikel auf T3n.de weiterlesen...

Bitcoin-Mining: Hersteller Cointerra ist pleite

Standard

Unter anderem der stark gefallene Bitcoin-Preis hat Cointerra, einem Hersteller von Bitcoinmining-Hardware, den Todesstoß gegeben. Das texanische Unternehmen musste Insolvenz anmelden.

Cointerra, ein in Texas beheimateter Hersteller von Hardware für das Bitcoin-Mining, hat Insolvenz angemeldet. Dem Insolvenzantrag zufolge soll das Betriebsvermögen noch zwischen 10 und 50 Millionen US-Dollar betragen – wobei die Betreiber in der Spalte für die offenen Verpflichtungen die gleiche Spanne angeben. Ungesicherte Gläubiger werden dem Dokument zufolge wohl leer ausgehen.

Artikel auf Heise.de weiterlesen...

Coinbase eröffnet erste Bitcoin-Wechselbörse der USA

Standard

Der Dienstleister Coinbase hat die erste regulierte Bitcoin-Wechselbörse der USA eröffnet. “Mit diesem Start ist es unser Ziel, dem Bitcoin-Ökosystem zu mehr Stabilität zu verhelfen”, kommentiert es in einem Blogbeitrag.

Das Angebot ist allerdings nicht überall in den USA nutzbar, sondern nur in den 24 der 50 Staaten, in denen auch schon der Wallet-Dienst von Coinbase zur Verfügung steht. Bis 30. März fallen keine Gebühren an. Anschließend wird Coinbase ein “Maker-Taker”-Modell einführen.

Artikel auf Zdnet.de weiterlesen...

Bitcoin Berg- und Talfahrt: Coinbase stabilisiert kurzfristig den Kurs

Standard

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Die Kryptowährung ist seit mehr als einem Jahr in einer bewegten Berg und Talfahrt unterwegs: Von ursprünglich mehr als 1000 Dollar im Dezember 2013 sank der Kurs zwischenzeitlich auf einen Tiefstand von rund 150 US-Dollar. In den vergangenen Tagen haben neue Entwicklungen am Bitcoin-Markt für Bewegung des Bitcoin-Kurses gesorgt. Die Währung hat erstmals wieder deutlichen Kursauftrieb.

Artikel auf T3n.de weiterlesen...

Coinbase eröffnet erste lizenzierte Bitcoin-Börse in den USA

Standard

In fast der Hälfte der US-Staaten hat das Startup Coinbase Genehmigungen für den Bitcoinhandel eingeholt. Nun geht die Krypto-Börse offiziell an den Start und der Bitcoinkurs steigt wieder.

Die Eröffnung der ersten lizenzierten Handelsplattform für Bitcoin in den USA hat der Digitalwährung Kursauftrieb gegeben. Am Montag kostete ein Bitcoin erstmals seit Anfang Januar wieder mehr als 300 Dollar. Anschub gab der Startschuss für den Handelsplatz Coinbase Exchange als staatlich genehmigte Bitcoin-Börse. Die Firma aus San Francisco hat die Zulassung der US-Behörden erhalten, in etwa der Hälfte der Bundesstaaten Handel mit dem Digitalgeld zu betreiben.

Artikel auf Heise.de weiterlesen...