Letzte News

Bitcoin Preisvorhersage für 2016

Standard

Der Informatiker Richelle Ross von der hat bereits bewiesen, dass er ein Gespür für den Bitcoin Preis hat: Seine letzte Prognose hatte er im Juli abgegeben, damals sagte er, der Bitcoin Preis läge zum Jahresende 2015 bei rund 420$. Erstaunlich, wie genau Ross den Kurs getroffen hat: Am 31.12.2015 um 11 Uhr liegt der Bitcoin Preis* bei ca. 425,50$.

Nun gibt Ross in seiner Kolumne auf CoinDesk auch eine Prognose für das Jahr 2016 ab. An der Zahl: Ross erwartet einen Bitcoin Preis in Höhe von 650 US-Dollar.

Artikel auf Btc-echo.de weiterlesen...

Der Bitcoin Jahresrückblick für das Jahr 2015

Standard

Der große Bitcoin Jahresrückblick für das Jahr 2015 – Dieses Jahr war ein sehr positives für die digitale Währung Bitcoin. Das Vertrauen in und das Interesse an der digitalen Währung steigt weiter an, aber auch der Bitcoinpreis steigt zum Ende des Jahres und Bitcoin wird so zum Investment des Jahres.

Das Bitcoin Investment 2015 – ein voller Erfolg

Am Anfang des Jahres sah es nicht so aus, dass Bitcoin einen solchen Preissprung machen würde. Der Handelspreis lag mit 177 US Dollar im Keller, erholte sich aber relativ schnell wieder und stabilisierte sich auf zwischen 200 und 300 US Dollar bis Oktober – was für Bitcoin aufgrund der sehr stabil ist. Zum Ende hin stieg der Preis enorm an, zurzeit wird ein Bitcoin für knapp gehandelt. Gründe bzw. Spekulationen für diesen Preisanstieg gibt es natürlich viele: Die eines Bitcoins, das , oder auch . Wahrscheinlich ergibt sich der Preisanstieg aus einer Kombination, denn das Sparen lohnt sich nicht mehr, weitere Investments sind die Folge. Zudem werden immer weitere Bitcoin Anwendungen entwickelt und, auch durch . Der Preis musste sich irgendwann anpassen, das angeschlagene Vertrauen durch die Mt. Gox Pleite erholt sich langsam wieder und aus Fehlern wird gelernt. Abschließend ist zum Bitcoinpreis zu sagen, dass es ein gutes Jahr war, stabil und zum Ende hin erfolgreich.

Artikel auf Coinwelt.de weiterlesen...

Shanhai Blockchain Hackathon: WanXiang Blockchain Labs und Deloitte Partner

Standard

In dem Bemühen die Blockchaintechnologie weiterzuentwickeln schlossen sich WanXiang Blockchain Labs (chinesische Forschungseinrichtung) und Deloitte (eine der sog. “Big4” Prüfungsgesellschaften auf der Welt) zusammen, um den aller ersten Shanghai Hackathon am 8. Januar auszurichten.

“Unser Fokous wird sein, wie die Technologie und Digitalsierung unsere Art und Weise des globalen Zusammenlebens beeinflussen. Deloitte Mitarbeiter von verschiedenen Ländern der Erde haben ein spezialisiertes Team “Deloitte digital” gebildet um die Auswirkungen der Digitalisierung auf jede Industrie und Ökosystem zu verstehen. Dies hilft uns und unseren Kunden uns der Umgebung anzupassen,” sagte Yi Qing von Deloitte. Der Hackathon wird von FBS Capital und technischer Unterstützung des Ethereum-Teams gesponsert. Er ist für alle offen der sich für die Blockchaintechnologie interessiert. Laut der offiziellen Webseite der Veranstaltung hoffen die Veranstalter auf ein vielfältiges Publikum, “egal ob sie Blockchainexperte, Technik-Freak, Designer oder ein neugieriger Mensch sind.”

Artikel auf Coinwelt.de weiterlesen...

Wie funktioniert eigentlich eine Bitcoin Transaktion?

Standard

Bitcoin Transaktionen sind durch digitale Signaturen gesichert und werden von und nach elektronischen Bitcoin Wallets geschickt. Jeder in dem Netzwerk weiß über eine Transaktion Bescheid, und die Geschichte einer Transaktion kann bis zu dem Zeitpunkt zurückgeführt werden, an dem die Bitcoins produziert wurden.

Bitcoins zu halten ist ok wenn man ein Spekulant ist, der darauf wartet, dass der Preis steigt, aber der eigentliche Sinn einer Währung ist es doch sie auszugeben, oder? Wenn man also Bitcoins ausgeben will, wie funktionieren dann Transaktionen?

Artikel auf Btc-echo.de weiterlesen...

Bitcoin Glaskugel 2016

Standard

Bitcoin Glaskugel 2016 : Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und 2016 steht bereits in den Startlöchern. 2015 war ein interessantes, wichtiges und spannendes Jahr für die digitale Währung Nummer 1. Einen Jahresrückblick findet Ihr morgen auf coinwelt.de!

Heute möchten wir eher auf 2016 und die anstehenden Highlights blicken. Man muss sich mal klar werden lassen, dass im Jahre2014 Bitcoin noch als ausgezeichnet wurde, da die virtuelle Münze nahezu 53 % ihres Wertes verloren hat. Und nun hat Bloomberg einen Artikel veröffentlicht, indem Bitcoin als Sieger dargestellt wird und Apple Pay als . Außerdem beschreibt Bloomberg Bitcoin nicht mehr als “illegales Nischenprodukt” sondern als ein Finanzmittel, das mehr und mehr in den Fokus der Medien gelangt.

Artikel auf Coinwelt.de weiterlesen...

Das war 2015 auf dem Bitcoinblog

Standard

Das Jahr 2015 geht zu Ende. Für das Bitcoinblog war es einmal mehr ein extrem spannendes Jahr. Im Rückblick weisen wir noch einmal auf die meistgelesenen Artikel jedes Monats hin.

Es ist unmöglich, aufzuzählen, was 2015 alles passiert ist. Langweilig wurde es in der Kryptowelt in jedem Fall nie: Der Preis hat im Januar einen neuen, unangenehmen Tiefpunkt erreicht, sich durch den Sommer gewurstelt und im Oktober begonnen, wieder zu steigen. Im November sind dann die Bullen aus einem fast zweijährigen Schlaf erwacht. Währenddessen wurde der Bitcoin in immer mehr Shops rund um die Welt akzeptiert, erreichte die erste deutsche Börse, inspirierte Gründer zu unglaublichen Geschäftsmodellen und beschäftigte den Europäischen Gerichtshof. In der Bitcoin-Szene sorgte derweil die Frage nach der richtigen Größe der Blöcke für Diskussionen und Streitigkeiten.

Artikel auf Bitcoinblog.de weiterlesen...