Letzte News

Caseking akzeptiert jetzt Bitcoin als Zahlungsmittel

Standard
Das Caseking-Logo

Das Caseking-Logo

Der Hardware-Versender Caseking akzeptiert ab sofort Bitcoin als Zahlungsmittel. Dies gab der Online-Shop am 17. Juni 2014 in einer Pressemitteilung bekannt. Zahlung in der Höhe von bis zu 750 Euro1 können nun mit der Kryptowährung Bitcoin getätigt werden, um die Verarbeitung der Transaktionen kümmert sich dabei der Bitcoin-Zahlungsanbieter BitPay.

Caseking ist ein großer und bekannter online-Shop für PC-Hardware, der sich unter dem Motto „HIER ist NICHTS Standard!“ auf ausgefallenes PC-Zubehör und Case-Modding spezialisiert hat. Der Händler führt von Prozessoren, Arbeitsspeicher, Grafikkarten, Wasser- und Luftkühlern, Silent-Komponenten, PC-Gehäusen und -Monitoren bis hin zu komplett fertigen PC-Systemen alles, was man für einen ausgefallenen PC braucht.

Passend zur Akzeptanz von Bitcoin hat Caseking eine Präsentations– sowie eine FAQ-Seite online gestellt, auf der sich alle wichtigen Informationen zur Zahlung mit Bitcoin befinden. Caseking gibt ein Zeitfenster von 15 Minuten an, innerhalb dem sich die Bitcoin-Überweisung durchführen lässt. Die Transaktions-Gebühr der Zahlung mit Bitcoin liegt bei 2 Euro, plus einer Marktplatzgebühr von momentan ungefähr 0,0005 Bitcoins.

Außerdem stellte Caseking bereits einen Monat vor der offiziellen Pressemitteilung ein Video auf YouTube, in dem ebenfalls die Bitcoin-Akzeptanz angekündigt und zudem beschrieben wird, was Bitcoin ist. Er erinnert von der Gestaltung her stark an das englische Video What is Bitcoin? von WeUseCoins.com.


  1. Während in der Pressemitteilung von 750 Euro die rede ist, wird auf der FAQ-Seite ein Betrag von 725 Euro genannt. Was nun letztendlich stimmt, ist unklar. Möglicherweise hängt der Grenzbetrag vom aktuellen Bitcoin-Kurs ab, und ändert sich daher ständig. Damit wäre dann wahrscheinlich einer der beiden Beträge aktueller. 

Ähnliche Newsmeldungen

Anonymisierungs-OS Tails jetzt mit modernerem Browser

Politische Lösungen für eine sichere Zukunft der KommunikationNach den Snowden-Enthüllungen steht eine Diskussion an, was wir zukünftig besser machen können, um Spionage und großflächige Massenüberwachung zu verhindern.
Mehr anzeigen... 11. Juni 2016

l+f: Bitcoin-App Blockchain generierte Gemeinschaftskonto

Politische Lösungen für eine sichere Zukunft der KommunikationNach den Snowden-Enthüllungen steht eine Diskussion an, was wir zukünftig besser machen können, um Spionage und großflächige Massenüberwachung zu verhindern.
Mehr anzeigen... 2. Juni 2015

Kryptogeldinstitut Gatecoin gehackt

Politische Lösungen für eine sichere Zukunft der KommunikationNach den Snowden-Enthüllungen steht eine Diskussion an, was wir zukünftig besser machen können, um Spionage und großflächige Massenüberwachung zu verhindern.
Mehr anzeigen... 15. Mai 2016

Dell akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

Dell akzeptiert ab sofort die Kryptowährung Bitcoin als Zahlungsmittel. Bei Onlinekäufen können Privatkunden und kleinere Unternehmen in den USA Bitcoin als Bezahloption auswählen. “Sie können jetzt Digitales mit Digitalem kaufen”, heißt es dazu in der Ankündigung im offiziellen Firmenblog ...
Mehr anzeigen... 21. Juli 2014

Steam akzeptiert Bitcoin

Es wurde bereits lange darüber gemunkelt, dass die Spieleplattform Steam schon bald Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren wird. Jetzt wurde aus der Vermutung Realität – zukünftig akzeptiert der Spiele-Gigant mit Hilfe des Zahlungsabwicklers BitPay die digitale Währung.
Mehr anzeigen... 28. April 2016

Kommentar hinterlassen