Letzte News

Namecoin

Dezentrales Domain-System auf Bitcoin-Basis

NamecoinNamecoin (kurz NMC) ist ein dezentrales System zur Registrierung und Übertragung von Schlüssel-Wert-Paaren. Es basiert auf Bitcoin, verwendet Namensräume, und ist vor allem für seine Funktion als verteiltes Domain Name System (kurz DNS) bekannt.

Besondere Funktionalitäten

Im Vergleich zu herkömmlichen Kryptowährungen verfügt Namecoin über einige unverwechselbare Funktionalitäten.

Mit dem Domain-Namensraum von Namecoin lassen sich Domains mit der Pseudo-Top-Level-Domain .bit registrieren. Diese sind jedoch nur für Teilnehmer des Namecoin-Netzwerk aufrufbar, oder wenn ein spezieller Nameserver verwendet wird, welcher Namecoin speziell unterstützt.

Zudem steht auch ein Identitäts-Namensraum zur Verfügung, mit dem sich eine Alias zu Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen oder GPG-Schlüsseln zuordnen lässt.1 Weitere Namensräume sind in Planung, unter Anderem soll es möglich sein, neben .bit auch .tor-Domains zu registrieren, die im Gegensatz zu den .bit Domains keine IP-Adressen auflösen, sondern auf eine .onion-Adresse im Tor-Netzwerk weiterleiten. Geplant sind auch .i2p-Adressen für das I2P-Netzwerk, sowie ein Nachrichten-System zur Kommunikation zwischen den Namecoin-Benutzern.2

Namecoin steht – ebenso wie Bitcoin – unter der MIT-Lizenz, und ist somit eine freie Software. Jede kann so kostenlos herunterladen, und sich den Quellcode hinter dem Programm ansehen.


  1. Quelle: https://wiki.namecoin.info/index.php?title=Identity 

  2. Quelle: https://wiki.namecoin.info/index.php?title=Domain_Name_Specification 

veröffentlicht am
zuletzt geändert am

Kommentar hinterlassen