Letzte News

Blizzard: Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

Standard

Wer sich in Hearthstone durch Tools Vorteile verschaffen will, sollte vorsichtig sein. Denn einerseits blockt Blizzard Spieler, die cheaten. Und andererseits kommen einige Programme mit unerwünschter Zusatzsoftware: Malware, die die Webcam anschaltet und einen Keylogger aktiviert.

Addons für Blizzards digitales Kartenspiel Hearthstone werden vom Hersteller nicht nur als illegale Cheat-Tools bezeichnet, viele verteilen obendrein noch Malware, wie die Sicherheitsfirma Symantec schreibt. Die Tools versprechen, dass Spieler mit ihrer Hilfe leichter und kostenfrei an die In-Game-Währungen Gold und Staub kommen. Diese können ansonsten für Geld erworben werden oder sie werden als Belohnung für erfolgreiche Quests und Kämpfe regulär ausgeschüttet.

Artikel auf Golem.de weiterlesen...

Ähnliche Newsmeldungen

Kaspersky Bericht zeigt Rückgang bei Bitcoin Malware

Ein neuer Bericht des Kaspersky Labors gab an, dass (Malware-)Entwickler sich weiterhin mit unerlaubten Bitcoin Generierungsmethoden und dem Diebstahl von Bitcoins am Nutzer zu schaffen machen. Laut dem Bericht sank die Rate der Angriffe jedoch über die letzten Jahre.
Mehr anzeigen... 31. Juli 2015

Malware: Gefälschte Telekom-Rechnungen mit vollständigen Kundennamen

Die seit November kursierenden Mails mit Malware in Form von Dateianhängen an vermeintlichen Rechnungen der Telekom haben eine neue Qualität erreicht. Die Empfänger werden darin nun mit ihrem Vor- und Nachnamen angesprochen.
Mehr anzeigen... 1. Dezember 2014

Security: Ransomware kann jetzt Webkit

Malware-Entwickler sind ständig dabei, neue Versionen ihrer Schadsoftware zu programmieren. Eine neue Ransomware erinnert an Cryptolocker, ist aber komplett in NW.js umgesetzt. Damit könnte die Malware auch Linux- und Mac-Systeme befallen.
Mehr anzeigen... 4. Januar 2016

Android-Smartphones: Ransomware per Drive-by-Angriff verteilt

Auch Android-Nutzer sind von Exploit-Kits bedroht. Eine kriminelle Gruppe nutzt mehrere bekannte Sicherheitslücken, um eine Ransomware auf den Smartphones zu installieren. Bezahlt werden soll über Itunes.
Mehr anzeigen... 28. April 2016

Bitcoin Ransomware Petya

Petya ist einer der erst kürzlich aufgetretenen „Bitcoin Ransomware“, welche zurzeit weltweit im Umlauf ist. Aber diese unerfreuliche Nachricht könnte bald der Vergangenheit angehören, denn IT-Sicherheitsexperten von Leostone haben eine Softwarelösung, mit der es möglich ist den Bezahlvorgang ...
Mehr anzeigen... 13. April 2016

Kommentar hinterlassen