Letzte News

Rootstock erhält 1 Millionen-Dollar-Investment um Smart Contracts auf Bitcoin Blockchain zu bringen

Standard

Das argentinische Startup RSK Labs hat eine Million Dollar Investmentkapital bekommen, um mit der Sidechain Rootstock Bitcoin genauso gut oder besser zu machen wie Ethereum.

Bitcoin ist toll, aber nicht perfekt. So dauert es im Durchschnitt quälend lange zehn Minuten, bis eine Transaktion erstmals bestätigt wird, und die Script-Sprache der Bitcoin-Transaktionen ist nicht Turing vollständig und erlaubt damit längst nicht alle Operationen, die man sich wünschen mag. Beides sind Design-Entscheidungen von Satoshi Nakamoto, die heute nicht mehr bzw. kaum zu ändern sind.

Artikel auf Bitcoinblog.de weiterlesen...

Ähnliche Newsmeldungen

Eine Millionen für Rootstock – Smart Contracts in Bitcoin

Das Blockchain Startup RSK Labs konnte eine Million Dollar als Seed funding einsammeln. Dieses Funding soll für die Entwicklung von Rootstock verwendet werden. Die Bitcoin Mining Firma Bitmain Technology hat diese Seed-Runde geleitet.
Mehr anzeigen... 22. März 2016

Eine Million für Rootstock – Smart Contracts in Bitcoin

Das Blockchain Startup RSK Labs konnte eine Million Dollar als Seed funding einsammeln. Dieses Funding soll für die Entwicklung von Rootstock verwendet werden. Die Bitcoin Mining Firma Bitmain Technology hat diese Seed-Runde geleitet.
Mehr anzeigen... 22. März 2016

Rise of the Dapps – sieben dezentralisierte Apps auf Ethereum Blockchain

Man stelle sich eine Firma oder Dienstleistung vor, die nicht von einer Person, einem Vorstand oder einer anderen wie auch immer gearteten Gruppe kontrolliert wird. Das soll durch smart contracts und Dapps erreicht werden.
Mehr anzeigen... 27. Februar 2016

Coypyright via Blockchain: Blockai erhält 490.000 Euro Investment

Das Startup Blockai soll eigenen Angaben zufolge innerhalb einer Seed-Funding Runde ein 490.000 Euro schweres Investment erhalten haben. Bloackai will mit dem Geld einen Neustart des Blockchain Copyright Services starten.
Mehr anzeigen... 15. März 2016

Blockchain Investment Fonds soll 100 Mio US-Dollar von Banken erhalten

In einem neuen Investment Fonds sollen im Laufe der kommenden zwei Jahre gut 100 Millionen US-Dollar für Blockchain-Unternhemen bereitgestellt werden. Gegründet wurde der Blockchain Fonds vom Finanz- und Technologie-Berater Chris Skinner und dem in Singapur ansässigen Risikokapitalgeber Life Sreda.
Mehr anzeigen... 14. April 2016

Kommentar hinterlassen