Letzte News

SatoshiPay stellt neue API vor

Standard

SatoshiPay stellt neue API vor und überschreitet die 10.000 User-Wallets-Marke

SatoshiPay löst das Problem zwischen Webseiten und deren Nutzern. Das traditionelle Geschäftsmodell der Werbung oder die Verwendung von Google Adsense wird immer weniger profitabel, aufgrund von. Die Einrichtung einer Paywall und Besucher dazu zwingen für Inhalte zu bezahlen ist jedoch auch keine effektive Lösung.

Deshalb präsentiert SatoshiPay eine attraktive Möglichkeit für Webseiten Betreiber. Sich eine neue Einnahmequellen zu schaffen ist nie einfacher gewesen, und die Besucher können ihre Anerkennung für die Arbeit zeigen und Nanozahlungen tätigen. Das Unternehmen bietet eine API, die in allen Webseiten integriert werden kann, einschließlich WordPress-Plattformen.

Artikel auf Coinwelt.de weiterlesen...

Ähnliche Newsmeldungen

SatoshiPay – Bitcoin-Nanopayment aus Berlin

Von dem Berlin-based Startup SatoshiPay hatte ich in den vergangenen Monaten immer mal wieder was gehört. Zum Beispiel als das Unternehmen Ende letzten Jahres als eines von zwei Bitcoin-Startups im Förderprogramm von Axel Springer aufgenommen wurde.
Mehr anzeigen... 3. August 2015

Bitcoin-Startup Satoshipay will Zahlungen für Paywalls vereinfachen

Inhalte im Netz zu Geld zu machen, ist nach wie vor nicht unproblematisch. Mit Bitcoinzahlungen im Cent-Bereich möchte das Startup Satoshipay Contentanbietern unter die Arme greifen. Das Startup Satoshipay bietet einen neuen Ansatz für die Vermarktung von Online-Content via Paywall.
Mehr anzeigen... 5. Februar 2016

Axel Springer fördert Bitcoin-Startups

Mit Coyno und Satoshipay hat der von Axel Springer und einem US-Investor betriebene Accelerator in Berlin gleich zwei Bitcoin-Startups in seinem Förderprogramm. Der vom Axel-Springer-Verlag und dem US-Investor Plug and Play (PnP) betriebene Accelerator setzt verstärkt auf Bitcoin-Gründer.
Mehr anzeigen... 19. Dezember 2014

SatoshiPay Bitcoin Paywall – Der Selbstversuch


Mehr anzeigen... 6. Juni 2016

IBM stellt Framework für Cloud Blockchains vor

Der Weltkonzern IBM stellt eine neue Blockchain-Lösung vor: Das Produkt soll es Händlern einfacher machen, ihren Kunden Bitcoin Zahlungen anzubieten. Mit diesem Schritt geht IBM einen weiteren Schritt in die Welt der Kryptowährungen, nachdem der Konzern in der Vergangenheit bereits eine eigene Blockchain ...
Mehr anzeigen... 1. Mai 2016

Kommentar hinterlassen