Letzte News

Ungewöhnliche Operation: Mann setzt auf Bezahl-Chips in den Händen

Standard

Mit einem radikalen Experiment möchte ein Internetunternehmer aus den Niederlanden die virtuelle Geldbörse vorantreiben – er lässt sich Mikrochips in seine Hände implantieren. Diese sollen ihm das kontaktlose Bezahlen mit Bitcoins ermöglichen.

Um die virtuelle Währung Bitcoins kontaktlos nutzen zu können, hat sich ein niederländischer Internetunternehmer in jede Hand einen Mikrochip implantieren lassen. Das Experiment solle „das Konzept der virtuellen Geldbörse vorantreiben“, sagte Martijn Wismeijer, Mitgründer des Unternehmens MrBitcoin, das eine Art Geldautomaten für Bitcoins anbietet. Jedes Implantat ist demnach zwölf mal zwei Millimeter groß, besteht aus „biologisch verträglichem“ Glas und hat eine Speicherkapazität von bis zu 888 Bits.

Artikel auf N-tv.de weiterlesen...

Ähnliche Newsmeldungen

Startup 21 will Bitcoin-Mining massentauglich machen

116 Millionen US-Dollar Kapital hat das US-Startup 21 eingesammelt und für Fragezeichen gesorgt. Nun gibt der CEO einen Einblick: Man will Chips fürs Bitcoin-Mining herstellen, die sich in bestehende Geräte integrieren lassen und im Hintergrund schürfen.
Mehr anzeigen... 19. Mai 2015

Wie funktioniert eine 51% Attacke?

Bitcoin ist, wie jedes System, nicht perfekt. In diesem Artikel geht es um die 51% Attacke: was ist sie, was kann sie und wie kann man sie verhindern. “Be your own bank!” – einer der bekanntesten Slogans der Bitcoin-Community.
Mehr anzeigen... 15. Februar 2016

Digital Gold – Bitcoin spannend wie ein Krimi

Da es hier auf der Seite ja gerade etwas ruhiger zugeht, hier eine aktuelle Lesempfehlung, mit der sich die Wartezeit ganz hervorragend überbrücken lässt: Digital Gold von Nathaniel Popper Wobei ich schon sehr skeptisch war, als ich das Buch in den Händen hielt.
Mehr anzeigen... 7. Oktober 2015

BW verschiebt öffentlichen Verkauf von 14nm Bitcoin ASIC Minern

, eine der führenden Bitcoin-Miner Hardware-Hersteller, posteten ein Update in Bezug auf den Status ihres 14nm Mining-Chips. Da Mining-Chips immer kleiner werden, sollten sie, bei gleicher Leistung, weniger Energie verbrauchen – oder mehr – Hashpower haben.
Mehr anzeigen... 8. April 2016

YESMINERS – ehrlicher Hersteller von Mining-Hardware oder eiskalter Betrug?

Bitcoins zu minen ist längst nicht mehr mit einem Gaming-PC oder einigen zusammengeschraubten Grafikkarten möglich. Stattdessen benötigen die Miner spezielle Hardware, die sogenannten ASIC-Chips. Das sind Mikrochips mit integriertem Schaltkreis, die nur eines können – nämlich Bitcoins minen – ...
Mehr anzeigen... 21. Juli 2015

Kommentar hinterlassen